Kontakt
Menu

Rezept: Wir verraten wie`s geht

Apfeltarte mit Blätterteig

Besonders mit Blätterteig schmeckt der französische Klassiker super lecker und ist zudem auch noch einfach zubereitet. Unter den Äpfeln steckt eine cremige Puddingschicht. Mmhhh, das Kaffeekränzchen kann kommen ;-)

Für 1 Tarte

Zutaten

  • 1 Pck. Blätterteig
  • 100 ml Milch
  • 200 g Schlagsahne
  • 5 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1 Ei
  • 1 EL Amaretto
  • 1 TL Zimt
  • 3-4 mittelgroße Äpfel (ca. 450 g)
  • etwas Butter und Mehl für die Form

Zubereitung

Blätterteig auspacken. Tarteform mit Wellenrand (Ø28cm) etwas einfetten und mit Mehl bestäuben. Blätterteig in die Form legen. Überstehende Ränder abschneiden und an die leeren Ränder drücken. Mit einer Gabel mehrere Löcher einstechen.


Aus Milch, Schlagsahne, 3 EL Zucker und Puddingpulver nach Packungsanleitung einen Pudding kochen. Ofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Pudding unter mehrmaligem Rühren ca. 10 Min. abkühlen lassen. Ei mit Amaretto verquirlen. Flüssigkeit unter den Pudding rühren. Puddingmasse in die Form gießen und glatt streichen. 
 

Äpfel waschen, schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Scheiben vom Tarte-Rand nach innen hin in Kreisen auf die Creme legen. Dabei die nächste Reihe immer versetzt und leicht überstehend über die vorherige Reihe legen. So weitermachen, bis die ganze Tarte mit Äpfeln belegt ist. 2 EL Zucker mit Zimt vermischen und gleichmäßig über die Tarte streuen. Tarte im vorgeheizten Ofen ca. 30-35 Min. backen.

"From farm-to-table"

Küchen-Philosophie

Zum Nachkochen

Bärlauchrisotto

Ein Klassiker im Frühling

Einfach. Echt. Gut.

Die Hof Coolinary.